Feuerabendt Yogaschule

Unsere Yogaschulen und Studios sind, auf persönlichen Wunsch, als einzige berechtigt direkt den Namen von Yogiraj-Sigmund Feuerabendt zu führen. Die Feuerabendt-Yogaschulen stammen aus der ältesten Tradition des Yoga in Deutschland und Europa, sowie aus der ersten Yogaschule in Ingolstadt.
Eine Vielzahl an alten klassischen Traditionen steht heute den modernen Trendmethoden im Yoga gegenüber. Es mag dahin gestellt sein, was für den einzelnen Schüler die bessere Wahl ist und keine gereifte Tradition sollte für sich behaupten, das endgültige Evangelium zu sein. Zu wissen bleibt aber, dass gerade am Anfang eines Weges, eine bewährte Traditionslinie, eine gewisse Klarheit im Tun und Denken gibt. Auf dem eigentlichen Weg des ganz Einfachen, bewahrt uns so ein geistiger Schulterstand von Schüler, Lehrer und Meister davor, dass wir uns im Überangebot der Richtungen verlieren. Wer zu geistigen Höhen möchte, kann so auf die Festigkeit der eigenen Tradition aufbauen und im Laufe seiner yogischen Lebenslinie, weiter von anderen lernen um zur persönlichen Freiheit und Klasse zu finden.

YOGIRAJ MAHATMAYOGIN - SIGMUND FEUERABENDT

Sigmund Feuerabendt (geb. 1928) war Sacharows Schüler und führte seit 1959 die Erste Deutsche Yogaschule in Bayreuth weiter. Noch zu Sacharows Lebzeiten erhielt auch er von ihm den Titel Yogiraj verliehen. 1972 war die EDY dann die erste und demnach älteste Yogaschule in Ingolstadt. Diese war hier über 35 Jahre ansässig. Feuerabendt gründete dazu 1973 einen der ersten Ashrams in Deutschland und ist seit 1982 Vorstand der Deutschen Yoga-Gesellschaft.
Als Philosoph, Pädagoge, Psychologe, Komponist, Dichter, Astrologe und Schriftsteller bekam er 2001 von der Deutsch-Indischen-Gesellschaft den UNO-Titel „Freund der Menschheit“ verliehen. Nach zahlreichen schriftstellerischen Werken über den Yoga, folgte der Titel "Mahatmayogin". 2007 ging er mit der Ersten Deutschen Yogaschule von Ingolstadt ganz in den Asrahm bei Bayreuth zurück, wo er bis heute als Altmeister des Yoga und Referent noch Yogalehrer ausbildet.

YOGIRAJ SRI - BORIS SACHAROW

Sri Boris Sacharow (1899-1959) war Schüler des indischen Yogameisters Sivananda und erhielt von diesem 1947 den Titel "Yogiraj - Meister des Yoga". 1921 gründete er in Berlin die "EDY - Erste Deutsche Yogaschule".
Der Begriff Yoga war damals in Deutschland noch so wenig bekannt, dass er seine Kurse Anfangs an der VHS in Berlin, unter dem Begriff der indischen Körperertüchtigung anbot. Sacharow gilt als Gründer des abendländischen Hatha-Yoga und seine Erste Deutsche Yogaschule gilt heute als die älteste bekannte Yogaschule Europas.

 

SWAMI - SIVANANDA SARASWATI

Swami Sivananda (1887-1963) zählt zu den führenden Yogagelehrten in Indien. Er arbeitete viele Jahre als Arzt. Ab 1923 widmete er sein Leben dem Yoga und dessen Verbreitung. Nach einer Pilgerreise in Indien und seiner Initiation durch seinen Lehrer in Rishikesh, eröffnete er dort 1936 einen Ashram und gründete die "Divine Life Society". 1948 rief er die „Yoga Vedanta Forest Academy“ ins Leben. In über 200 Büchern beschäftigte er sich mit den Lehren des Hinduismus, des Yoga und des Vedanta.
Seiner Lehre liegt der Gedanke der Einheit aller Religionen zugrunde. Sivananda lehrte ebenso den „Yoga der Synthese“, um die verschiedenen Yoga-Richtungen und die Anhänger der einzelen Pfade zu vereinen. Boris Sacharow war der erste seiner Schüler der im half den Yoga durch seine eigenen Schriften in Europa zu verbreiten.